top of page
Suche
  • Michaela Schmidt

Verkehrseeziehung und Schulwegpass

In den letzten Wochen haben die Schulkinder fleißig das Verhalten im Straßenverkehr geübt. Sie haben gelernt wie man eine Straße überquert, egal ob an einer Ampel, einem Zebrastreifen oder ohne Verkehrszeichen. Außerdem haben sie besprochen, wie man auf einem Gehweg läuft und auf was man alles achten muss. Natürlich haben sie auch die unterschiedlichen Verkehrsschilder und ihre Bedeutung kennengelernt.

Am Dienstag im Freispiel im Garten waren dann unterschiedliche Verkehesschilder aufgebaut. Die Kinder haben gemeinsam mit Frau Agnello eine Straße und einen Zebrastreifen gemalt, sodass sie im geschützten Rahmen mit den Rädchen und auch zu Fuß das Verhalten im Straßenverkehr nochmals spielerisch üben konnten.




Heute war dann der große Tag des Schulwegpasses. Ausgestattet mit einer Warnweste und dem Überprüfungsbogen durften die Kinder einzeln einen vorgegebenen Weg entlang gehen. Auf dem Weg verteilt standen verschiedene Eltern und auch Erzieher der Kita Fuldastraße um das Verhalten im Straßenverkehr zu beurteilen. Dabei wurde ein Augenmerk auf folgende Punkte gelegt: Laufen auf dem Gehweg, Beachten von Ausfahrten, überqueren an der Ampel, dem Zebrastreifen und ohne Verkehrszeichen und allgemeines Verhalten im Straßenverkehr.


Wir bedanken uns bei allen Eltern und Erziehern für ihr Engagement als Streckenposten. Ohne Sie wäre der Schulwegpass nicht möglich gewesen. Außerdem bedanken wir uns bei Frau Agnello für die Vorbereitung und Durchführung des Schulwegpasses.


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Werkbank

bottom of page